Häkeln – Baby-Schuhe aus Japan

Liebe Leser,

nach einer etwas längeren Pause melde ich mich zurück und präsentiere euch mit Freuden eine neue Häkelanleitung für ein Paar süße, japanische Baby-Shuhe.

Schuhe-groß

Das Original habe ich auf issuu.com gefunden.
Hier geht es zur Anleitung auf Japanisch: Klick!
(Hinter dem Link versteckt sich ein japanisches Häkelmagazin, das Bild zu den Schuhen findet ihr auf Seite 14 und die Anleitung auf Seite 54.)

Schuhe-Material

Häkelnadel: 2,25 mm
Garn: Ich habe einfaches Schulgarn verwendet (ONline Linie 165 „Sandy“, 50 g, 120 m)

Anmerkung: Durch die Verwendung von diesem Schulgarn (empfohlen ab Nadelstärke 2,5) wurde der Schuh größer als in der Anleitung vorgesehen (Die Sohle misst anstatt 11 cm mit diesem Schulgarn 14 cm).
Für die richtige Größe solltet ihr also mit dünneren Garnen etwas herumexperimentieren, da ich in der Anleitung keine genauen Angaben dazu gefunden habe. Bei der Nutzung der Häkelnadel 2,0 mm sollte es aber bleiben, da diese in der Anleitung stand. Es würde wahrscheinlich schon besser hinhauen, wenn man ein Garn nimmt, für dass die empfohlene Nadelstärke 2,0 mm ist. 😉

Schuhe-Abkürzungen

Lfm – Luftmasche
M – Masche
fM – feste Masche
Stb – Stäbchen
hStb – halbes Stäbchen
Wende-Lfm – Wendeluftmasche
zus abn – Abnahme; zusammen abnehmen (Anzahl der Maschen wird verringert)

Schuhe-Allgemeines

Baby-Schuhe
Größe: ca. 11 cm
(abweichende Größe bei meinem verwendeten Garn, siehe „Material“.)

Reihenfolge:
Begonnen wird mit der Sohle, dann werden Seiten und Ferse direkt an die Sohle und danach das Vorderteil einzeln gehäkelt. Als letztes wird das Band, welches als Verschluss dient gehäkelt.
Zur Befestigung der Einzelteile siehe die Grafiken der Originalanleitung.

Farbverteilung:
Ich habe das Vorderteil in Dunkelbraun gehäkelt. Alle anderen Teile in Hellgrün.
Ihr könnt die Farben natürlich frei varriieren.

Zählung der Maschen:
Die Gesamtanzahl der Maschen beinhaltet alle festen Maschen, Luftmaschen und Kettmaschen werden in der Regel nicht mitgezählt.
Ausnahmen bilden bspw. die Luftmaschen, die als halbes Stäbchen fungieren oder die Luftmaschen, die beim Vorderteil die Löcher erzeugen.

Schuhe-Anleitung

SOHLE
Anmerkung: Achtet bitte beim Zählen der Gesamtanzahl der Maschen darauf, dass ihr die Kettmaschen und einige Luftmaschen nicht mitzählt. Zur Veranschaulichung siehe folgende Grafik:

Sohle

Luftmaschenkette mit 17 Lfm
Rd 1 –  Lfm;
2 fM in zweite Lfm von der Nadel aus; 15 fM;
4 fM in die letzte Lfm;
15 fM; 2 fM in die letzte Luftmasche;
Kettmasche in erste M [38 M]
Rd 2 – 2 Lfm;
2 hStb in folgende 2 M; 7 hStb; 8 Stb;
2 Stb in folgende M;  3 Stb in folgende 2 M; 2 Stb in folgende M;
8 Stb; 7 hStb; 2 hStb in folgende M; 3 hStb in letzte M;
Kettmasche in Lfm [50 M]
Rd 3 – Lfm;
fM in Lfm der Vorrunde; 2 fM in erstes halbes Stäbchen der Vorrunde; 18 fM;
3 Mal (2 fM in folgende M; fM in folgende 2 M) ; 2 fM in folgende M;
18 fM; 2 fM in folgende M; fM in letzte M;
Kettmasche in erste M [56 M]
Rd 4 – 2 Lfm;
2 hStb; 2 hStb in folgende M; hStb; 2 hStb in folgende M; 11 hStb;
5 Stb; 2 Stb in folgende M; Stb; 2 Mal (2 Stb in folgende M; Stb); 2 Stb; 2 Mal (Stb; 2 Stb in folgende M); Stb; 2 Stb in folgende M;
5 Stb; 11 hStb;
2 hStb in folgende M; hStb; 3 hStb in folgende M; 2 hStb in folgende M;
Kettmasche in Lfm [68 M]
Rd 5 – Lfm;
2 Mal (2 fM; 2 fM in folgende M); ( erste Masche davon in die Lfm aus der Vorrunde)
19 fM;
2 fM in folgende M;  4 fM; 2 fM in folgende M; 6 fM; 2 fM in folgende M; 4 fM; 2 fM in folgende M;
19 fM;
2 fM in folgende M; 2 fM; 2 fM in folgende M; 2 fM;
Kettmasche in erste M [76 M]
Rd 6 – Lfm;
fM in alle M;
Kettmasche in erste M [76 M]

Abmaschen und Faden abtrennen.

Seiten und Ferse

Von der letzten Masche der Sohle aus 25 M nach links oder rechts abzählen. Diese 25. M ist die Anfangsmasche für das Seiten-Fersen-Teil. Runde 1 wird Richtung der Ferse gehäkelt, also in Richtung der letzten Masche der Sohle und darüber hinaus.

Seiten und Ferse

Rd 1 – Lfm; 50 fM ins hintere Maschenglied;
Wende-Lfm [50 M]
Rd 2 – 20 fM; 2 fM zus abn; 6 fM; 2 fM zus abn; 20 fM;
Wende-Lfm [48 M]
Rd 3 – 48 fM;
Wende-Lfm [48 M]
Rd 4 – 1 M auslassen; Kettmasche in die folgenden 2 M; Lfm; 1 M auslassen;
17 fM; 2 fM zus abn; 2 fM; 2 fM zus abn; 16 fM; 2 fM zus abn; (3 M bleiben unbearbeitet)
Wende-Lfm [38 M]
Rd 5 – 35 fM; 2 fM zus abn; (Die restlichen Maschen bleiben unbearbeitet)
Wende-Lfm [36 M]
Rd 6 – 1 M auslassen; 33 fM; 2 fM zus abn;
Wende-Lfm [34 M]
Rd 7 – 1 M auslassen; 31 fM; 2 fM zus abn;
Wende-Lfm [32 M]
Rd 8 – 1 M auslassen; 29 fM; 2 fM zus abn;
Wende-Lfm [30 M]
Rd 9 – 1 M auslassen; 27 fM; 2 fM zus abn;
Wende-Lfm [28 M]
Rd 10 – 28 fM;
Wende-Lfm [28 M]
Rd 11 – 28 fM;
Wende-Lfm [28 M]

Abmaschen und Faden abtrennen.

Vorderteil

Anmerkung:
Das Vorderteil wird einzeln gehäkelt und später an der Sohle befestigt.

Vorderteil

Luftmaschenkette mit 14 Lfm
(Nach jeder Runde wird das Stück gewendet.)
Rd 1 – Lfm; 14 fM;
Wende-Lfm [14 M]
Rd 2 – 12 fM; 2 fM in folgende M; fM;
Wende-Lfm [15 M]
Rd 3 – fM; 2 fM in folgende M; 2 fM;
Kettmasche in folgende M (Restmaschen unbearbeitet lassen);
Wende-Lfm [5 M]
Rd 4 – Kettmasche in letzte fM der Vorrunde;
2 fM; 2 fM in folgende M; fM;
Wende-Lfm [5 M]
Rd 5 – fM; 2 fM in folgende M; 3 fM;
fM in Kettmasche aus der Vorrunde; fM in Lfm aus der Vorrunde;
fM in die erste unbearbeitete M von Rd 2 [9 M]
Rd 6 – Kettmasche in zweite unbearbeitete M von Rd 2; Wende-Lfm; 1 M freilassen; Kettmasche in die nächste M;
6 fM; 2 fM in folgende M; fM;
Wende-Lfm [9 M]
Rd 7 – fM; 2 fM in folgende M; 5 fM;
Kettmasche in nächste M;
Wende-Lfm [8 M]
Rd 8 – Kettmasche in letzte fM der Vorrunde;
5 fM; 2 fM in folgende M; fM;
Wende-Lfm [8 M]
Rd 9 – fM; 2 fM in folgende M; 4 fM;
Kettmasche in nächste 2 M;
Wende-Lfm [7 M]
Rd 10 – Kettmasche in letzte fM der Vorrunde;
6 fM;
Wende-Lfm [6 M]

16-07-14-10-24-24-746_deco.jpg

Rd 11 – 15 fM; 5 Lfm; 2 fM in die letzten beiden M;
Wende-Lfm [17 M + 5 Lfm = 22 M]
(die 15 fM müssen so enden, dass die letzte dieser 15 M die erste noch übrige unbearbeitete M ist – siehe Grafik)
Rd 12-19 – 22 fM;
Wende-Lfm [22 M]
Rd 20 – 2 fM in die letzten beiden M; 5 Lfm; 15 fM;
Wende-Lfm [ 17 M + 5 Lfm = 22 M]

16-07-14-13-30-14-467_deco.jpg

Rd 21 – 7 fM; Kettmasche in nächste M;
Wende-Lfm [7 M]
Rd 22 – Kettmasche in letzte fM der Vorrunde;
3 fM; 2 fM zus abn; fM;
Wende-Lfm [5 M]
Rd 23 – fM; 2 fM zus abn; 6 fM (auch in Kettmasche und Wende-Lfm der Vorrunde) ; Kettmasche in nächste M;
Wende-Lfm [8 M]
Rd 24 – Kettmasche in letzte fM der Vorrunde;
4 fM; 2 fM zus abn; fM;
Wende-Lfm [6 M]
Rd 25 – fM; 2 fM zus abn; 7 fM (auch in Kettmasche und Wende-Lfm der Vorrunde); Kettmasche in nächste M;
Wende-Lfm [9 M]
Rd 26 – Kettmasche in letzte fM der Vorrunde;
5 fM; 2 fM zus abn; fM;
Wende-Lfm [7 M]
Rd 27 – fM; 2 fM zus abn; 2 fM;
Kettmasche in nächste M;
Wende-Lfm [4 M]
Rd 28 – Kettmasche in letzte fM der Vorrunde;
2 fM zus abn; fM;
Wende-Lfm [2 M]
Rd 29 – fM; 2 fM zus abn (davon ist eine der M die Kettmasche aus der Vorrunde);
fM in Wende-Lfm der Vorrunde; fM; fM in Kettmasche der Rd 26; fM in Wende-Lfm der Rd 26;
8 fM (ab der ersten unbearbeiteten M der Rd 20, inklusive der Lfm der Rd 20 bis zum Ende);
Wende-Lfm [14 M]
Rd 30 – 14 fM [14 M]

16-07-14-14-12-31-002_deco.jpg

Verschlussband

Band

Rd 1 – 10 Lfm; Kettmasche in die erste Lfm, sodass sich eine Schlaufe bildet.
20 Lfm-Kette;
1 Lfm; 20 fM entlang der Lfm-Kette;
10 fM um die Schlaufe herum; Kettmasche in Kettmasche der Schlaufe;
20 fM entlang der Rückseite der Lfm-Kette;
2 Lfm; fM in erste Lfm der 20Lfm-Kette; 2 Lfm; Kettmasche in Lfm vor der ersten fM entlang der Kette

Rd 2 – 2 Lfm; in Richtung der langen Kette 4 hStb;
15 fM;
5 hStb;
2 hStb in die 2 Lfm-Schlaufe aus der Vorrunde; 2 Lfm; 2 hStb in die 2 Lfm-Schlaufe aus der Vorrunde;
hStb in fM zwischen den 2 Lfm-Schlaufen aus der Vorrunde;
2 hStb in die 2 Lfm-Schlaufe aus der Vorrunde; 2 Lfm; 2 hStb in die 2 Lfm-Schlaufe aus der Vorrunde;
5 hStb;
15 fM;
5 hStb;
2 hStb in die 2 Lfm-Schlaufe aus der Vorrunde; 2 Lfm; 2 hStb in die 2 Lfm-Schlaufe aus der Vorrunde;
hStb in fM zwischen den 2 Lfm-Schlaufen aus der Vorrunde;
2 hStb in die 2 Lfm-Schlaufe aus der Vorrunde; 2 Lfm; 2 hStb in die 2 Lfm-Schlaufe aus der Vorrunde;
Kettmasche in die zweite Lfm vom Beginn der Rd

Abmaschen und Faden abtrennen

Zusammennähen

Wie auf folgender Grafik Teile zusammennähen und fertig ist der Schuh!

nähen
Eine Seite des Verschlussbandes (die ohne Loch), wird fest angenäht. Auf der anderen Seite wird ein Knopf angebracht.

Und fertig ist der Schuh!
Viel Spaß beim Häkeln!
Ich freue mich auf eure Rückmeldungen 🙂

EURE HACHIDORI

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Gedanken zu “Häkeln – Baby-Schuhe aus Japan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s