* Jubiläum – 4. Blog-Geburtstag *

Liebe Leser,

heute ist ein ganz besonderer Tag!
Heute wird dieser Blog schon vier Jahre alt! Meine Güte, wie die Zeit vergeht. Es ist nicht zum Aushalten. 😀 Ich möchte mit euch diesen Blog-Geburtstag feiern. Dazu schauen wir uns (wie jedes Jahr) ein paar Details mal genauer an. 🙂

Zuerst bleibt zu sagen, dass dieser Blog ohne meine Leser nicht existieren würde. Ich freue mich über meine treuen Leser, über bekannte Gesichter, über Neulinge, Gelegenheitsleser, Häkelfreunde, ach was sag´ ich, ich freue mich über jeden Einzelnen von euch! Aus diesem Grund sende ich euch allen ein riesiges Dankeschön. ❤
Aus diesem Grund gibt es hier vorab eine kleine Analyse über euch, meine
Leser.

Interessantes über EUCH, die Leser:
Eure liebste Lesezeit ist Sonntag gegen 18 Uhr.
Die meisten folgen mir direkt über WordPress, gefolgt von Facebook. Schlusslicht bildet das Folgen über E-Mail.
Eure beliebtesten Schlagwörter sind „Do it yourself“, „Häkeln“ und „DIY“.

Die 10 Follower der ersten Stunde auf WordPress sind @zauberhaftesanderswo; @dianaseiboth; @regenbogenladyregina; @groteskeader; @spinatmaedchen; @52teller; @colorfulpixels; @littlegreybox; @backpackingxl; @thepollockoflight. Vielen Dank, für eure Treue! Ihr wart die Ersten! 🙂

Die fleißigsten Kommentare-Schreiber sind Miss Boleana; effieweka und realDarkFairy. Vielen Dank, ihr Fleißbienchen! 🙂

Und ebenfalls ein riesiges Dankeschön an alle anderen, die lesen, schreiben, kommentieren und mich immer wieder glücklich machen.

Der Blog und seine Geschichte:
Angefangen hat alles im Jahr 2013 am 13. März. Ich absolvierte gerade mein Studienpraktikum in einer Internetagentur und beschäftigte mich das erste Mal richtig tiefgehend mit CMS (Content Management Systemen). Irgendwann dachte ich nach Feierabend, dass es gut wäre, darüber noch ein wenig zu recherchieren und stieß auf Blogs und WordPress. Irgendwie gefiel mir die Idee, Menschen mit meinen Gedanken über das Web und eine eigene Seite zu erreichen. Aus Neugier und Interesse probierte ich es also aus und hatte kurze Zeit später die erste Version meines Blogs erstellt.
So richtig wusste ich nicht, worüber ich schreiben sollte. Mir war aber klar, DASS ich etwas schreiben wollte. Also begann ich über Entdeckungen in Leipzig zu schreiben, wo ich mich zu diesem Zeitpunkt befand. Bald entwickelten sich immer mehr Ideen für „Japan – Die kleine Lehrstunde“ oder „Hachidoris Welt„. Beides sind Kategorien, die sich bis heute gehalten haben.
Jedes Jahr gewann ich nicht nur an Spaß, sondern auch an Erfahrung und Followern. Irgendwann war der Blog nicht mehr nur ein Zeitvertreib aus Neugier und Interesse, sondern etwas, das mittlerweile zum Leben gehörte.
Es gab Beiträge, die durch die Decke schossen; Beiträge, die nach Jahren immer noch Dauerbrenner sind und viele tolle Kommentare von euch Lesern. Es gab jedoch auch Momente, da zweifelte ich an diesem Blog. Lohnt sich der Aufwand? Müsste ich nicht bald wieder mal einen Beitrag machen? Möchte ich mich dermaßen abhängig von einem Blog machen? Ist es eine Zusatzbelastung? Interessiert es wirklich jemanden, was ich schreibe?
Ich gebe zu, dass ich manchmal, wenn es im Job stressig war oder wenn ich einfach mal keine Lust zum Schreiben hatte, ans Aufgeben gedacht habe. Was mich davon abgehalten hat? Die Leser. Die Arbeit und das Durchhaltevermögen, welches man bisher investiert hatte. Ja und auch die Erfüllung, die es einem geben kann. Es klingt kitschig, aber genau so ist es. Und mittlerweile schreiben wir 2017 und der Blog wächst und gedeiht. Zum 4. Geburtstag habe ich außerdem die 200-Beitrags-Marke geknackt. Juhuu!

Eine Analyse:

(+) – Wachstum
(-) – Rückgang
(~) – Stagnation

Aufrufe (im Jahr):
2013 –      8095 Aufrufe
2014 –     22.465 Aufrufe (+)
2015 –     39.932 Aufrufe (+)
2016 –     73.925 Aufrufe (+)

bis zum 4. Blog-Geburtstag 2017 – 13.570 Aufrufe

Besucher (im Jahr):
2013 –     4085 Besucher
2014 –     14.470 Besucher (+)
2015 –     22.264 Besucher (+)
2016 –     44.250 Besucher (+)

bis zum 4. Blog-Geburtstag 2017 – 8076 Besucher

Likes (im Jahr):
2013 –     83 Likes
2014 –     242 Likes (+)
2015 –     373 Likes (+)
2016 –     267 Likes (-)

bis zum 4. Blog-Geburtstag 2017 – 10 Likes

Kommentare (im Jahr):
2013 –     43 Kommentare
2014 –     74 Kommentare (+)
2015 –     142 Kommentare (+)
2016 –     148 Kommentare (~)

bis zum 4. Blog-Geburtstag 2017 – 11 Kommentare


In den Ergebnissen sehen wir hauptsächlich Wachstum, aber letztes Jahr war auch Rückgang und Stagnation der Fall, was an meiner Schreibfaulheit liegen muss. Deshalb gab ich euch das Versprechen, dass dieses Jahr wieder besser wird. 🙂 Der gebrochene Arm machte mir erstmal einen Strich durch die Rechnung, aber damit ist es jetzt vorbei, schnallt euch an, wir starten durch!

Was erwartet euch?
Die vorhandenen Kategorien werden ausgebaut. Genaue Pläne gibt es für dieses Jahr noch nicht, aber das kann sich ja noch ändern. Wenn ihr Ideen oder Wünsche habt, immer her damit!

Was wünscht sich der Blog?
Mein Blog hat mir wie jedes Jahr zugeflüstert, dass er sich wünschen würde, dass er weiter besteht und, dass vielleicht das ein oder andere Kommentar mehr erscheint. Anscheinend ist er eher der interaktive Typ. 😀 hihi.

So jetzt seid IHR dran! Feiert mit mir den Blog-Geburtstag! Ich freue mich über Feedback, Anregungen und Kritik!

EURE HACHIDORI

Merken

4 Gedanken zu “* Jubiläum – 4. Blog-Geburtstag *

    • Sani Hachidori schreibt:

      Heeey danke, das geht mir natürlich ganz genauso 😉 Das Icon habe ich ganz frisch gestaltet, damit die Kategorie „Hachidoris Welt“ endlich mal ein Gesicht hat. Schön, dass du den Kolibri erkannt hast. 😉 Dachte schon, dass er zu sehr nach Kiwi aussieht.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s