Frauen der Weltgeschichte – Laura Bassi

Laura Bassi
1711 – 1778
italienische Physikerin


Titel: Italian physicist Laura Bassi (Quelle)
Künstler: Unbekannt / Hypatiamaze.org

Laura Bassi war die erste Professorin Europas.
Sie galt als Wunderkind mit einer extrem schnellen Auffassungsgabe. Ihr Vater, selbst Arzt, unterrichtete sie schon als Kind in Griechisch, Latein und Französisch. Dementsprechend gut beherrschte sie diese Sprachen schon als Kind. Es wird ihr nachgesagt, dass sie schon in diesem jungen Alter Streitgespräche mit Gelehrten geführt haben soll.
Dank ihrer Ausnahmebegabung wurde sie dann, wie oben erwähnt, 1732 zur ersten Professorin Europas. Und das mit nur 21 Jahren.
Wenige Monate zuvor hatte sie erfolgreich ihren Doktortitel in Philosophie erworben.
Nach ihrem Studium der Physik hielt sie Vorlesungen in ihrem eigenen Haus. Mit dem Gelehrten Volta tauschte sie sich im Briefwechsel vor allem über die Elektrizität aus, welche sie stark faszinierte. 1776 wurde sie dann in die Akademie der Wissenschaften aufgenommen.

 

EURE HACHIDORI

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s